Die Erntezeit für unser Lagergemüse hat begonnen

Unser Gemüse für den Winter – eingelagert bevor der erste Frost kommt

Die Zwiebeln waren zuerst dran

Ende August war es soweit. Die Ernte des Lagergemüses konnte beginnen. Als erstes an der Reihe waren die Zwiebeln und der Knoblauch. Nach dem die Zwiebeln aus der Erde geholt wurden, brauchten wir für ein paar Tage trockenes Wetter, damit die Zwiebeln noch abtrocknen können und sich keine faulen Stellen bilden. Gar nicht so einfach bei dem wechselhaften Wetter im August.

Die Zwiebeln beim Abtrocknen

 

Letztendlich hat der späte Zeitpunkt für die Zwiebeln gut gepasst. Für den Knoblauch war es, naja, leider etwas zu spät für eine gute Ernte. Die geernteten Zwiebeln werden über den Winter in Kisten gestapelt auf einem kühlen, trockenen Dachboden gelagert.

 

die Kürbisernte – eine Herausforderung für unseren Kistenvorrat

 

Mitte September war es dann höchste Zeit für die Kürbisernte. Die Nächte erreichten teilweise schon um die 3°C, für die Lagerfähigkeit der Kürbisse ist es jedoch besser, wenn die Temperaturen nicht unter 10°C liegen. Insgesamt haben wir in diesem Jahr um die 800 kg geerntet. Da auch die Kürbisse in Kisten gelagert werden, wurde es mit Kisten schon ziemlich knapp. Gelagert werden die Kürbisse in mehreren Räumen von Vereinsmitgliedern in denen eine Temperatur zwischen 10 und 20 °C gleichbleibend vorhanden ist und im Idealfall überstehen einzelne Kürbissorten die Lagerung bis März oder April.

Kartoffelernte

Ein paar Tage nach der Kürbisernte haben wir mit der Ernte der Lagerkartoffeln begonnen. Insgesamt gab es ca. 16 Reihen à 45m, die ausgebuddelt werden sollten – in Handarbeit. Eine gute Gelegenheit für eine Gemeinschaftsaktion am Wochenende. Der größte Teil der Kartoffeln wurde dank vieler helfender Hände geerntet. Ein paar Reihen blieben am Ende trotzdem noch übrig für einen zweiten Gemeinschaftseinsatz. Die geernteten Kartoffeln sind anschließend in Kisten verstaut wurden. Gelagert wird das Ganze in einem kühlen, feuchten und dunklen Keller, der die Kartoffeln vor Austrocknung bewahrt. Die Dunkelheit im Keller verhindert, dass die Kartoffeln durch das Sonnenlicht giftiges Solanin bilden und grün werden.

Lockern und Ausbuddeln – Kartoffelernte ist Teamarbeit

Nach dem die Kartoffelernte abgeschlossen ist, geht es in den nächsten Wochen weiter mit der Ernte der verschiedenen Lagerkohlsorten und zum Abschluss kommen die diversen Wurzelgemüse wie Möhren, Rote Bete und Sellerie in das Winterlager.

Dieser Beitrag wurde unter Saison 2017 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.