Erntezeit!

Liebe Gemüsler,

ich beginne mit dem Allerwichtigsten:

Am Sonntag, den 13.10., werden wir Möhren und Rote Bete ernten und in den folgenden Tagen zum Einlagern in die Karoline bringen.

Wer Zeit hat, komme bitte vorbei und packe mit an. (Es gibt dieses Jahr auch richtig tolle, riesig große Möhren, die einen wirklich entlohnen 🙂

Womit ich schon beim Thema wäre.. Die Möhren sind, wie gesagt, gut gelungen, dafür muß ich leider mitteilen, dass es mit den Kürbissen eher gegenteilig aussieht. Zwar konnten wir letzte Woche fast alles, was da war, vor dem Frost retten, aber.. es war einfach nicht so viel da. Das lag ein bisschen am Wetter, ein bisschen aber auch daran, dass die Kürbisse dieses Jahr nicht nur mit den Schnecken kämpfen mussten, sondern auch mit den Sonnenblumen, die wir ihnen vielleicht ein bisschen zu sehr auf die Pelle gepflanzt haben. Ähnlich ist es mit den Pastinaken. Die hatten zwar genügend Platz, aber irgendetwas hat ihnen nicht gepasst (ich denke ja, der Regen ist Schuld), jedenfalls sind sie nur sehr sehr spärlich aufgelaufen.

Dafür sieht es gut aus mit der Tomatenernte. Noch stehen 16 Kisten zur Verteilung bereit, mal sehen, wie viele davon nachreifen und wie lange wir damit hinkommen. Ebenfalls vor dem Frost retten konnten wir diesmal eine Kiste Physalis, die wir – als Experiment – einfach grün gepflückt haben, um zu sehen, ob man sie auch nachreifen lassen kann und siehe da: Man kann. Die ersten Hüllen fühlen sich schon so typisch pergamentartig an und werden spätestens ab nächsten Montag zur Ausgabe auftauchen.

Womit ich gleich beim nächsten wichtigen Punkt wäre. Ich bin diese Woche überhaupt nicht auf dem Feld – ein Seminar jagt das andere. Sollte einer von euch Zeit haben, Marian unter die Arme zu greifen, wäre das also jetzt gerade besonders hilfreich und erfreulich. Es gibt bestimmt immernoch eine Menge Beetfläche zu bearbeiten und neu zu begrünen.

Wobei mir einfällt, das vielleicht auch erwähnenswert ist, dass wir dieses Jahr mit der Gründüngung ganz gut hinterherkommen und bisher eigentlich nichts unnötig lange kahl und nackt geblieben ist. Juhu!

Eine weitere wunderbare Neuerung ist die Ankunft unserer Leih-Kaninchen, „Susi“ und „Misi“, vor einer Woche. Die Beiden scheinen sich ganz wohl zu fühlen in ihrem Übergangszuhause und sind nicht nur wegen ihrer Köttel eine echte Bereicherung für das Feld. Einen weiteren Neuzugang sieht man auf einem der Bilder auf einer Phacelia sitzen. Ein ganz hübsches Kerlchen in schillerndem Dunkelblau..

Ansonsten bleibt zu berichten, dass diesen Monat die „Bunte Gärtnerei“ leider endgültig ihre Tore geschlossen, uns zuvor allerdings noch mit wunderbaren Dingen, wie einem Pflanztisch und einem Fuder Tontöpfen bedacht hat.

Außerdem, dass wir nun einen Beerenobststreifen am unteren Ende des Feldes haben, die Blumen und Kräuter aus dem Kohlblock auf ihre eigenen Beete umgezogen sind, der Mais komplett abgeräumt ist und der Kohl ganz wunderschön aussieht. (Nachdem wir ihn von den Kohlweißlingen befreit haben, bilde ich mir ein, noch schöner!)

Soweit für heute. Habt eine schöne Woche und bis bald!

DSCF0248 DSCF0264 DSCF0270 DSCF0274 DSCF0277 DSCF0281 DSCF0286 DSCF0309 DSCF0315 DSCF0246 DSCF0241 DSCF0237 DSCF0233 DSCF0231 DSCF0230 DSCF0220 DSCF0218 DSCF0203 DSCF0201 DSCF0195 DSCF0190 DSCF0189 CIMG2427 CIMG2426 CIMG2414 CIMG2411 CIMG2410 CIMG2403

Dieser Beitrag wurde unter Saison 2013 bis 2015 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.